Sie sind hier: Heilkräuter » Juliette de Bairacli Levy
 

drei hunde nacht


Juliette de Bairacli Levy 

 

 

Juliette wurde am 11.11.1912 in Manchester, England, als Tochter einer Ägypterin und eines Türken geboren. Sie wuchs in einer wohlhabenden Familie mit drei Schwestern und zwei Brüdern auf und besuchte einige der besten Schulen in England.

 

Später begann sie ein Studium der Tiermedizin, brach aber das Studium ab, weil sie das Gefühl hatte, dass sie mit den damaligen schulmedizinischen Praktiken Tiere nicht wirklich heilen konnte.

Sie verließ die Universität, um bei Zigeunern und Naturvölkern in der ganzen Welt das Heilen mit Naturmitteln, vor allem die Kräuterheilkunde zu lernen.

 

 

 

In den dreißiger Jahren leitete sie eine Staupeklinik in England, wo sie berühmt wurde durch ihre erstaunlichen Heilerfolge mit Naturheilmethoden. Während dieser Zeit schrieb sie ihr erstes Buch, "Die Heilung der Hundestaupe und der Hartballenkrankheit durch natürliche Methoden", welches schon damals großen Aufsehen erregte.

Wo andere Welpen eingingen, zog Juliette ihre berühmten Turkuman Afghanen nach den Prinzipien des "Natural Rearing" auf und hatte immer wieder Gewinner bei Crufts und stellte sogar in den Vierzigern den einzigen Afghanen, der jemals Best of Show in Westminster gewann.

 

 

 

Juliette reiste weiterhin durch die Welt und erweiterte ihr Wissen und schrieb schließlich einige Bücher, unter anderen "Die Aufzucht Junger Hunde", "Die Heilung kranker Hunde" und "Das Kräuterhandbuch für Hund und Katze", welche auch in Deutsch erschienen, aber leider heute nicht mehr zu bekommen sind. Ich bemühe mich zur Zeit eine Neuauflage ihres Buches in Deutsch verlegen zu lassen.

 

Juliette ist für mich ein ganz außergewöhnlicher Mensch, auf dessen Arbeit meine eigene Arbeit zum großen Teil beruht. Sie ist die Pionierin auf dem Gebiet der Naturheilkunde für Hunde und besitzt Erfahrungswerte wie kein anderer Mensch auf dieser Erde.

Es ist eine große Ehre sie zu kennen.

 

 

Juliette mit Malika 2003Von Januar bis Mai 2003 und von April 2006 bis März 2007 lebten Juliette und ihre Afghanin Malika (Shirini Shades of Velvet) mit Unterbrechungen bei mir. Diese Zeit war für mich sehr lehrreich und interessant. Juliette hat mir sehr viel gegeben, als Freundin und als Lehrerin, als Gleichgesinnte und als "Oma". Es war nicht immer leicht, sich um einen Menschen im hohen Alter zu kümmern (Juliette wurde im November 2007 95 Jahre alt) aber es war immer schön, Juliette ein kleines bißchen geben zu können, da sie mir soviel gegeben hat.

 

Juliette lebte von März 2007 bis zu ihrem Tod in einem Seniorenheim in der Schweiz. Ihre Hündin Malika lebt weiterhin auf meinem Hof.

Am 28.05.2009 ist Juliette friedlich im Schlaf gestorben.

Wir werden sie sehr vermissen.